Angebote zu "Neue" (94 Treffer)

Kategorien

Shops

Elizabeth Arden Make-up Augen Beautiful Colour ...
Beliebt
16,95 € *
zzgl. 3,50 € Versand

Make-up-Produkte von Elizabeth Arden begeistern seit über 100 Jahren durch beste Qualität. Die Marke steht für luxuriöse Kosmetikartikel, die sich weltweiter Beliebtheit erfreuen. Mit bürgerlichem Namen hieß die Gründerin Florence Nightingale Graham. Als Tochter schottisch-englischer Einwanderer verbrachte sie ihre Jugend in bescheidenen Verhältnissen in Ontario. 1910 eröffnete sie zusammen mit ihrer Geschäftspartnerin einen Kosmetiksalon in der Fifth Avenue. Zuerst verkaufte sie Gesichtswasser sowie Cremes und entwickelte bald ihre eigene Produktpalette. Seit 2003 gehört Elizabeth Ardens Unternehmen zum Konzern FFI Fragrances, einer US-amerikanischen Firma, die heute den Namen Elizabeth Arden Inc. hat. Verführerisches Augen-Make-up von Elizabeth ArdenDer Beautiful Colour Natural Eye Brow Pencil besitzt pflegende Wirkstoffe für die Haut rund um die Augen-Partie. Dazu gehören Mineralpigmente sowie Seidenfasern und die Vitamine C und E, die Ihre Haut über den Augen schützen. Definieren Sie Ihre Augenbrauen mit dem Beautiful Colour Natural Eye Brow Pencil, der mit seinem natürlichen Look begeistert. Die Präzision des Twist-Up-Stiftes sorgt für eine komfortable Anwendung. Egal ob Sie dünn gewachsene Augenbrauen auffüllen oder mit einem dramatischen Brauenbogen beeindrucken wollen - die Farbpalette des Beautiful Color Natural Eye Brow Pencils sorgt für lang anhaltende Farbergebnisse. Der Eye Brow Pencil ist paraben-, parfüm- und ölfrei.

Anbieter: parfumdreams
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot
Buch - Mörder Anders und seine Freunde nebst de...
19,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Johan Andersson - seit seinen zahllosen Gefängnisaufenthalten nur noch "Mörder-Anders" genannt - ist frisch aus dem Knast entlassen und braucht einen neuen Job sowie neue Freunde. Da kommt ihm die Begegnung mit der geschäftstüchtigen Pfarrerin Johanna Kjellander, die wegen ihrer atheistischen Gesinnung arbeitslos geworden ist, gerade recht. Zusammen mit dem Hotel-Rezeptionisten Per Persson gründen sie eine "Körperverletzungsagentur" mit Mörder-Anders in der Rolle des Auftragsschlägers. Die Nachfrage läuft blendend. Bis Mörder-Anders nach dem höheren Sinn des Ganzen fragt, sich plötzlich für Gott interessiert und friedfertig werden will. Doch Stockholms Gangsterbosse haben mit ihm noch eine Rechnung offen und nehmen Mörder-Anders und seine Freunde gründlich in die Zange ...Augenzwinkernd und respektlos nimmt Jonas Jonasson die menschliche Profitgier aufs Korn und hat mit Anders einen unvergesslichen Anti-Helden erschaffen.Jonas Jonasson, geb. 1962 im schwedischen Växsjö, arbeitete nach seinem Studium in Göteborg als Journalist unter anderem für die Zeitungen Smćlandsposten und Expressen. Später gründete er eine eigene Medien-Consulting-Firma. Doch nach 20 Jahren in der Medienwelt verkaufte er alles und zog in den schweizer Kanton Tessin, wo er sich seither mit Blick auf den Luganersee dem Schreiben widmet.Wibke Kuhn, geb. 1972, hat nach ihrem Durchbruch als Übersetzerin von Stieg Larssons Millennium-Trilogie zahlreiche weitere Erfolgstitel ins Deutsche übersetzt.

Anbieter: yomonda
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot
forever young omega3 2er-Set
Beliebt
47,59 € *
zzgl. 3,90 € Versand

&nbsp omega 3 ist ein hochdosiertes Nahrungserg&auml nzungsmittel mit den Omega 3 Fetts&auml uren EPA 400 mg (Eicosapentaensäure) und DHA 200 mg (Docosahexaens&auml ure). Das Fisch&ouml l stammt aus Wildfang.&nbsp &nbsp DHA und EPA tragen zu einer normalen Herzfunktion, zum Erhalt des normalen Cholesterinspiegels und der Triglycerid-Konzentrationen im Blut bei. DHA tr&auml gt zur Erhaltung einer normalen Gehirnfunktion und normaler Sehkraft bei &nbsp Durch die Belastung der Ozeane mit Schwermetallen sowie mit Pestiziden und weiteren Schadstoffen k&ouml nnen auch Seefische - und damit Omega-3-Kapseln - mit diesen Schadstoffen verunreinigt sein. Aus diesem Grund verwenden wir die besonders reinen Fisch&ouml le der Firma Epax AS. Diese Fisch&ouml le werden mehrfachen Reinigungsstufen unterzogen, die Schwermetalle und organische Fremdve

Anbieter: Strunz
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot
Das Ting, Hörbuch, Digital, 1, 873min
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

#schoeneneuemenschen.Vier junge Visionäre gründen in Berlin ein Start-Up up und entwickeln zusammen eine App: das sogenannte Ting, das körperbezogene Daten seiner Nutzer sammelt, auswertet und auf dieser Grundlage Handlungs- und Entscheidungsempfehlungen gibt.Das Prinzip Ting überzeugt - die App schlägt ein wie eine Bombe. Getrieben vom Erfolg entwickelt Mitgründer Linus die Möglichkeiten immer weiter, sein eigenes Leben und das der User mithilfe des Ting zu optimieren. Doch um neue Investoren für die Firma zu gewinnen, sind er und sein Team bald gezwungen, sich auf ein gefährliches Spiel einzulassen: Sie verpflichten sich vertraglich, künftig unter allen Umständen jeder Empfehlung des Ting zu gehorchen - mit verheerenden Folgen.  Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen im Download exklusiv von Audible präsentiert. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Sascha Tschorn. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/adko/004764/bk_adko_004764_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot
forever young omega3
Bestseller
25,51 € *
zzgl. 3,90 € Versand

omega 3 ist ein hochdosiertes Nahrungserg&auml nzungsmittel mit den Omega 3 Fetts&auml uren EPA 400 mg (Eicosapentaensäure) und DHA 200 mg (Docosahexaens&auml ure). Das Fisch&ouml l stammt aus Wildfang. &nbsp DHA und EPA tragen zu einer normalen Herzfunktion, zum Erhalt des normalen Cholesterinspiegels und der Triglycerid-Konzentrationen im Blut bei. DHA tr&auml gt zur Erhaltung einer normalen Gehirnfunktion und normaler Sehkraft bei &nbsp Durch die Belastung der Ozeane mit Schwermetallen sowie mit Pestiziden und weiteren Schadstoffen k&ouml nnen auch Seefische - und damit Omega-3-Kapseln - mit diesen Schadstoffen verunreinigt sein. Aus diesem Grund verwenden wir die besonders reinen Fisch&ouml le der Firma Epax AS. Diese Fisch&ouml le werden mehrfachen Reinigungsstufen unterzogen, die Schwermetalle und organische Fremdverbindungen effizie

Anbieter: Strunz
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot
Wagenfeld WG 27 Licht Tecnolumen
443,21 € *
ggf. zzgl. Versand

WG 27 - Tischleuchte mit geradem Unterschirm Die Tischleuchte WG 27 1928 entworfen von Wilhelm Wagenfeld wird häufig die Bauhaus Leuchte genannt. Das zeitlos schöne Original die Wagenfeld-Tischleuchte WG 27 von Tecnolumen wird mit einem Fuß und einem Schaft aus Glas angeboten. Die Leuchten der einzigen urheberrechtlich geschützten und von Professor Wagenfeld autorisierten Reedition sind fortlaufend unter dem Boden nummeriert und tragen die Bauhaus und TECNOLUMEN ® Zeichen. Der „Bauhaus Leuchte“ wurde nachgewiesen dass Wagenfelds Leuchte ein Meisterwerk ist dass sowohl die Bauhaus Philosophie sowie TECNOLUMENs Hingabe für Bauhaus Design veranschaulicht. Wagenfeld war 24 Jahre alt als er als Geselle in der Bauhaus Werkstatt in Weimar aufgenommen wurde. Hier entwarf er das erste Modell dieser Leuchte nach einer von Maholy-Nagy gestellten Aufgabe. Wie Wagenfeld sagte sollten die Bauhaus-Entwürfe Industrieprodukte sein und auch so aussehen. Tatsächlich waren sie handgefertigt ... Und genau so wird die Wagenfeld Tischleuchte WG 27 jetzt nach Originalangaben in den Maßen und Material gefertigt. Sie folgt dem Gestaltungsleitsatz „Form folgt Funktion“ und gilt als Ikone des modernen Industriedesigns. Als herausragendes Exemplar des Produktdesigns der Moderne wurde sie in die Sammlung des Metropolitan Museum of Art in New York aufgenommen. Die Fassung der Wagenfeld Lampe wird speziell für Tecnolumen hergestellt und weist eine charakteristische Tülle für die Zugschnur auf welche aus einer schwarzen Schnur mit einem kleinen vernickelten Kügelchen am Ende besteht. Der transparente Schaft und Fuß sind aus Klarglas (kein Kunststoff). Alle Bauteile und die Leuchte selbst sind vom VDE typgeprüft und entsprechen den aktuellen einschlägigen Sicherheitsvorschriften. Dies wird auch durch entsprechende VDE-Schildchen und Aufkleber an jeder Leuchte dokumentiert. Die zeitlose Bauhaus-Leuchte eignet sich wunderbar als exklusives Geschenk und seit 1986 ist sie außerdem im Shop des Museum of Modern Art New York erhältlich. TECNOLUMEN ® produziert noch eine weitere Version dieser Leuchte die WG 28 ebenfalls ein authentischer Entwurf von Wagenfeld. Wir führen ausschließlich Original-Produkte. Jede Wagenfeld-Leuchte ist nummeriert und trägt das Logo „TECNOLUMEN Bauhaus“. Alle Metallteile sind hochwertig vernickelt. Der kreative Kopf hinter der WG 27 Leuchte ist der Designer "Wilhelm Wagenfeld" Wilhelm Wagenfeld (* 15.April 1900 in Bremen; † 28. Mai 1990 in Stuttgart) gilt als Pionier des europäischen Industriedesigns und einer der wichtigsten Designer für Glas- und Porzellanobjekte im 20. Jahrhundert. Wilhelm Wagenfeld absolvierte eine Ausbildung zum Technischen Zeichner bei dem Bremer Silberwarenhersteller Koch & Bergfeld und war anschließend selbstständig tätig. Später studierte er in der Metallwerkstatt am Bauhaus in Weimar wo er eine Ausbildung zum Silberschmied abschloss. Schließlich unterrichtete er auch am Bauhaus. Von 1928 bis 1930 war er Leiter der Metallwerkstatt. Nachdem sich das Bauhaus aufgelöst hatte arbeitete Wagenfeld mit renommierten Institutionen wie Schott Jena Rosenthal Braun und WMF zusammen. Wilhelm Wagenfeld nahm zudem verschiedene Lehraufträge und beratende Tätigkeiten an und wurde von der Staatlichen Kunsthochschule in Berlin zum Professor berufen. In Wagenfelds Arbeit stand immer der Nutzen für den späteren Käufer und nicht die Inszenierung des Designers im Mittelpunkt. Nur so erreichen seine Entwürfe eine überragende Langlebigkeit für die Industrie. Wagenfelds Design zeichnet sich durch zeitbeständige Gestaltung und zeitgemäße Funktionalität aus und war seinerzeit stilprägend. Einige seiner über 600 Entwürfe vorwiegend in Glas und Metall werden als sogenannter Design-Klassiker bis heute produziert. Viele Werke befinden sich in den Sammlungen namhafter Museen. Trotz einer vielschichtigen und erfolgreichen Karriere wird Wagenfeld noch immer vor allem mit der WG 27 Tischlampe - auch bekannt als Bauhaus-Lampe - identifiziert. Hersteller der WG 27 ist die Firma "Tecnolumen" Design-Geschichte mit Zukunft … Seit über 35 Jahren steht der Name TECNOLUMEN für Leuchten mit zeitlosem und charakterstarkem Design. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf Originalen aus der Zeit des Bauhaus – das macht TECNOLUMEN weltweit einzigartig. Zeitgenössische Leuchten die demselben funktionellen Gestaltungsgrundsatz folgen runden das Programm ab. In der Bremer Manufaktur entstehen Leuchten und Gebrauchsgegenstände die bereits Sammlerstücke sind oder das Potenzial haben es zu werden. Handwerkliche Sorgfalt hochwertige Materialien Originaltreue und Individualität machen die TECNOLUMEN Kollektion zu dem was sie ist: eine ausgesuchte Design-Kollektion. Egal ob es Ikonen der Designgeschichte sind oder zeitgenössische Entwürfe: allen TECNOLUMEN-Produkten gemein ist eine vollendete Formensprache die unabhängig von Trends gefragt ist. Neue Produkte werden dann in das Sortiment aufgenommen wenn sie diesem nachhaltigen Designanspruch gerecht werden. Zwar wird das Portfolio sorgfältig erweitert dabei bleiben die Klassiker aber verlässlich im Bestand – allen voran die WG 27 Wagenfeld-Leuchte. Sie war der Auslöser der Kunstsammler und Kaufmann Walter Schnepel 1980 dazu brachte TECNOLUMEN zu gründen. Von Wilhelm Wagenfeld persönlich erhielt er die Lizenz die berühmte Leuchte herzustellen. Und so ist es geblieben: Weltweit stellt nur TECNOLUMEN die lizensierte Re-Edition her. Jede Leuchte die das TECNOLUMEN-Zeichen trägt ist ein Original. Das Logo bürgt dafür dass Sie ein Design-Meisterstück in den Händen halten welches Sie lange begleiten wird.

Anbieter: designwebstore
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot
Emmanuelle Jane Herrendüfte Milano For Men Eau ...
Unser Tipp
85,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein edler Flakon, ein leuchtend frischer Duft und verschiedene Aromen, die sich zu einem harmonischen Potpourri für Herren zusammenfügen: Das ist Milano For Men von Emmanuelle Jane. Der Eau de Parfum Spray überrascht mit aromatischen, intensiven Noten, die von würzig über blumig bis hin zu holzig reichen.Belebend und fruchtig zu Anfang, beruhigend und warm in der BasisIm Mittelpunkt des Eau de Parfum Sprays steht die Bergamotte, die sich herrlich frisch als Kopf des Duftes präsentiert. Gemeinsam mit Pinkem Pfeffer und Elemi sorgen Sie für erste, anerkennende Blicke Ihrer Mitmenschen, wenn sich die Kopfnote sanft entfaltet und einen würzig-frischen Duft hinterlässt. Wohltuender Lavendel, der Sie unweigerlich an die Duftvielfalt der Provence erinnern wird, und blumige Geranie fügen sich anschließend als Herznote stimmig zusammen. In der Basisnote entfaltet sich zuletzt ein kräftiger Cocktail aus Patschuli, Vetiver, Labdanum und Amber, der ein holzig-warmes Gefühl hinterlässt.Hinter dem Eau de Parfum Spray steht Emmanuelle Jane, eine französische Firma mit Sitz in Paris. Said Boudjada ist der Gründer und Geschäftsführer der außergewöhnlichen Parfummarke. Seine langjährige Erfahrung in der Parfum- und Kosmetikbranche beeinflusst seine vielseitigen Parfumkreationen. Vielleicht ist Milano For Men der Duft, der exakt zu Ihnen passt.

Anbieter: parfumdreams
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot
Wagenfeld WG 28 Licht Tecnolumen
462,11 € *
ggf. zzgl. Versand

WG 28 - Tischleuchte mit konischem Unterschirm Die Tischleuchte WG 28 1928 entworfen von Wilhelm Wagenfeld wird häufig die Bauhaus Leuchte genannt. Das zeitlos schöne Original die Wagenfeld-Tischleuchte WG 28 von Tecnolumen wird mit einem Fuß und einem Schaft aus Glas angeboten. Die Leuchten der einzigen urheberrechtlich geschützten und von Professor Wagenfeld autorisierten Reedition sind fortlaufend unter dem Boden nummeriert und tragen die Bauhaus und TECNOLUMEN ® Zeichen. Der „Bauhaus Leuchte“ wurde nachgewiesen dass Wagenfelds Leuchte ein Meisterwerk ist dass sowohl die Bauhaus Philosophie sowie TECNOLUMENs Hingabe für Bauhaus Design veranschaulicht. Wagenfeld war 24 Jahre alt als er als Geselle in der Bauhaus Werkstatt in Weimar aufgenommen wurde. Hier entwarf er das erste Modell dieser Leuchte nach einer von Maholy-Nagy gestellten Aufgabe. Wie Wagenfeld sagte sollten die Bauhaus-Entwürfe Industrieprodukte sein und auch so aussehen. Tatsächlich waren sie handgefertigt ... Und genau so wird die Wagenfeld Tischleuchte WG 28 jetzt nach Originalangaben in den Maßen und Material gefertigt. Sie folgt dem Gestaltungsleitsatz „Form folgt Funktion“ und gilt als Ikone des modernen Industriedesigns. Als herausragendes Exemplar des Produktdesigns der Moderne wurde sie in die Sammlung des Metropolitan Museum of Art in New York aufgenommen. Die Fassung der Wagenfeld Lampe wird speziell für Tecnolumen hergestellt und weist eine charakteristische Tülle für die Zugschnur auf welche aus einer schwarzen Schnur mit einem kleinen vernickelten Kügelchen am Ende besteht. Der transparente Schaft und Fuß sind aus Klarglas (kein Kunststoff). Alle Bauteile und die Leuchte selbst sind vom VDE typgeprüft und entsprechen den aktuellen einschlägigen Sicherheitsvorschriften. Dies wird auch durch entsprechende VDE-Schildchen und Aufkleber an jeder Leuchte dokumentiert. Die zeitlose Bauhaus-Leuchte eignet sich wunderbar als exklusives Geschenk und seit 1986 ist sie außerdem im Shop des Museum of Modern Art New York erhältlich. TECNOLUMEN ® produziert noch eine weitere Version dieser Leuchte die WG 27 ebenfalls ein authentischer Entwurf von Wagenfeld. Wir führen ausschließlich Original-Produkte. Jede Wagenfeld-Leuchte ist nummeriert und trägt das Logo „TECNOLUMEN Bauhaus“. Alle Metallteile sind hochwertig vernickelt. Der kreative Kopf hinter der WG 28 Leuchte ist der Designer "Wilhelm Wagenfeld" Wilhelm Wagenfeld (* 15.April 1900 in Bremen; † 28. Mai 1990 in Stuttgart) gilt als Pionier des europäischen Industriedesigns und einer der wichtigsten Designer für Glas- und Porzellanobjekte im 20. Jahrhundert. Wilhelm Wagenfeld absolvierte eine Ausbildung zum Technischen Zeichner bei dem Bremer Silberwarenhersteller Koch & Bergfeld und war anschließend selbstständig tätig. Später studierte er in der Metallwerkstatt am Bauhaus in Weimar wo er eine Ausbildung zum Silberschmied abschloss. Schließlich unterrichtete er auch am Bauhaus. Von 1928 bis 1930 war er Leiter der Metallwerkstatt. Nachdem sich das Bauhaus aufgelöst hatte arbeitete Wagenfeld mit renommierten Institutionen wie Schott Jena Rosenthal Braun und WMF zusammen. Wilhelm Wagenfeld nahm zudem verschiedene Lehraufträge und beratende Tätigkeiten an und wurde von der Staatlichen Kunsthochschule in Berlin zum Professor berufen. In Wagenfelds Arbeit stand immer der Nutzen für den späteren Käufer und nicht die Inszenierung des Designers im Mittelpunkt. Nur so erreichen seine Entwürfe eine überragende Langlebigkeit für die Industrie. Wagenfelds Design zeichnet sich durch zeitbeständige Gestaltung und zeitgemäße Funktionalität aus und war seinerzeit stilprägend. Einige seiner über 600 Entwürfe vorwiegend in Glas und Metall werden als sogenannter Design-Klassiker bis heute produziert. Viele Werke befinden sich in den Sammlungen namhafter Museen. Trotz einer vielschichtigen und erfolgreichen Karriere wird Wagenfeld noch immer vor allem mit der WG 28 Tischlampe - auch bekannt als Bauhaus-Lampe - identifiziert. Hersteller der WG 28 ist die Firma "Tecnolumen" Design-Geschichte mit Zukunft … Seit über 35 Jahren steht der Name TECNOLUMEN für Leuchten mit zeitlosem und charakterstarkem Design. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf Originalen aus der Zeit des Bauhaus – das macht TECNOLUMEN weltweit einzigartig. Zeitgenössische Leuchten die demselben funktionellen Gestaltungsgrundsatz folgen runden das Programm ab. In der Bremer Manufaktur entstehen Leuchten und Gebrauchsgegenstände die bereits Sammlerstücke sind oder das Potenzial haben es zu werden. Handwerkliche Sorgfalt hochwertige Materialien Originaltreue und Individualität machen die TECNOLUMEN Kollektion zu dem was sie ist: eine ausgesuchte Design-Kollektion. Egal ob es Ikonen der Designgeschichte sind oder zeitgenössische Entwürfe: allen TECNOLUMEN-Produkten gemein ist eine vollendete Formensprache die unabhängig von Trends gefragt ist. Neue Produkte werden dann in das Sortiment aufgenommen wenn sie diesem nachhaltigen Designanspruch gerecht werden. Zwar wird das Portfolio sorgfältig erweitert dabei bleiben die Klassiker aber verlässlich im Bestand – allen voran die WG 28 Wagenfeld-Leuchte. Sie war der Auslöser der Kunstsammler und Kaufmann Walter Schnepel 1980 dazu brachte TECNOLUMEN zu gründen. Von Wilhelm Wagenfeld persönlich erhielt er die Lizenz die berühmte Leuchte herzustellen. Und so ist es geblieben: Weltweit stellt nur TECNOLUMEN die lizensierte Re-Edition her. Jede Leuchte die das TECNOLUMEN-Zeichen trägt ist ein Original. Das Logo bürgt dafür dass Sie ein Design-Meisterstück in den Händen halten welches Sie lange begleiten wird.

Anbieter: designwebstore
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot
Wagenfeld WA 23 SW Licht Tecnolumen
419,58 € *
ggf. zzgl. Versand

WA 23 SW: Schaft Metall vernickelt Fuß schwarz lackiert Die Tischleuchte WA 23 SW 1923 entworfen von Wilhelm Wagenfeld wird häufig die Bauhaus Leuchte genannt. Das zeitlos schöne Original die Wagenfeld-Tischleuchte WA 23 SW von Tecnolumen wird mit einem schwarz lackierten Fuß und einem Schaft aus vernickeltem Metall angeboten. Die Leuchten der einzigen urheberrechtlich geschützten und von Professor Wagenfeld autorisierten Reedition sind fortlaufend unter dem Boden nummeriert und tragen die Bauhaus und TECNOLUMEN ® Zeichen. Der „Bauhaus Leuchte“ wurde nachgewiesen dass Wagenfelds Leuchte ein Meisterwerk ist dass sowohl die Bauhaus Philosophie sowie TECNOLUMENs Hingabe für Bauhaus Design veranschaulicht. Wagenfeld war 24 Jahre alt als er als Geselle in der Bauhaus Werkstatt in Weimar aufgenommen wurde. Hier entwarf er das erste Modell dieser Leuchte nach einer von Maholy-Nagy gestellten Aufgabe. Wie Wagenfeld sagte sollten die Bauhaus-Entwürfe Industrieprodukte sein und auch so aussehen. Tatsächlich waren sie handgefertigt ... Und genau so wird die Wagenfeld Tischleuchte WA 23 SW jetzt nach Originalangaben in den Maßen und Material gefertigt. Sie folgt dem Gestaltungsleitsatz „Form folgt Funktion“ und gilt als Ikone des modernen Industriedesigns. Als herausragendes Exemplar des Produktdesigns der Moderne wurde sie in die Sammlung des Metropolitan Museum of Art in New York aufgenommen. Die Fassung der Wagenfeld Lampe wird speziell für Tecnolumen hergestellt und weist eine charakteristische Tülle für die Zugschnur auf welche aus einer schwarzen Schnur mit einem kleinen vernickelten Kügelchen am Ende besteht. Die Oberfläche der Leuchte ist wie das Original vernickelt (nicht verchromt) und bekommt mit der Zeit eine leicht gelbliche Patina. Alle Bauteile und die Leuchte selbst sind vom VDE typgeprüft und entsprechen den aktuellen einschlägigen Sicherheitsvorschriften. Dies wird auch durch entsprechende VDE-Schildchen und Aufkleber an jeder Leuchte dokumentiert. Die zeitlose Bauhaus-Leuchte eignet sich wunderbar als exklusives Geschenk und seit 1986 ist sie außerdem im Shop des Museum of Modern Art New York erhältlich. TECNOLUMEN ® produziert noch drei weitere verschiedene Versionen dieser Leuchte die WG 24 die WA 24 und die WG 25 GL alle authentische Entwürfe von Wagenfeld. Wir führen ausschließlich Original-Produkte. Jede Wagenfeld-Leuchte ist nummeriert und trägt das Logo „TECNOLUMEN Bauhaus“. Alle Metallteile sind hochwertig vernickelt. Der kreative Kopf hinter der WA 23 SW Leuchte ist der Designer "Wilhelm Wagenfeld" Wilhelm Wagenfeld (* 15.April 1900 in Bremen; † 28. Mai 1990 in Stuttgart) gilt als Pionier des europäischen Industriedesigns und einer der wichtigsten Designer für Glas- und Porzellanobjekte im 20. Jahrhundert. Wilhelm Wagenfeld absolvierte eine Ausbildung zum Technischen Zeichner bei dem Bremer Silberwarenhersteller Koch & Bergfeld und war anschließend selbstständig tätig. Später studierte er in der Metallwerkstatt am Bauhaus in Weimar wo er eine Ausbildung zum Silberschmied abschloss. Schließlich unterrichtete er auch am Bauhaus. Von 1928 bis 1930 war er Leiter der Metallwerkstatt. Nachdem sich das Bauhaus aufgelöst hatte arbeitete Wagenfeld mit renommierten Institutionen wie Schott Jena Rosenthal Braun und WMF zusammen. Wilhelm Wagenfeld nahm zudem verschiedene Lehraufträge und beratende Tätigkeiten an und wurde von der Staatlichen Kunsthochschule in Berlin zum Professor berufen. In Wagenfelds Arbeit stand immer der Nutzen für den späteren Käufer und nicht die Inszenierung des Designers im Mittelpunkt. Nur so erreichen seine Entwürfe eine überragende Langlebigkeit für die Industrie. Wagenfelds Design zeichnet sich durch zeitbeständige Gestaltung und zeitgemäße Funktionalität aus und war seinerzeit stilprägend. Einige seiner über 600 Entwürfe vorwiegend in Glas und Metall werden als sogenannter Design-Klassiker bis heute produziert. Viele Werke befinden sich in den Sammlungen namhafter Museen. Trotz einer vielschichtigen und erfolgreichen Karriere wird Wagenfeld noch immer vor allem mit der WA 23 SW Tischlampe - auch bekannt als Bauhaus-Lampe - identifiziert. Hersteller der WA 23 SW ist die Firma "Tecnolumen" Design-Geschichte mit Zukunft … Seit über 35 Jahren steht der Name TECNOLUMEN für Leuchten mit zeitlosem und charakterstarkem Design. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf Originalen aus der Zeit des Bauhaus – das macht TECNOLUMEN weltweit einzigartig. Zeitgenössische Leuchten die demselben funktionellen Gestaltungsgrundsatz folgen runden das Programm ab. In der Bremer Manufaktur entstehen Leuchten und Gebrauchsgegenstände die bereits Sammlerstücke sind oder das Potenzial haben es zu werden. Handwerkliche Sorgfalt hochwertige Materialien Originaltreue und Individualität machen die TECNOLUMEN Kollektion zu dem was sie ist: eine ausgesuchte Design-Kollektion. Egal ob es Ikonen der Designgeschichte sind oder zeitgenössische Entwürfe: allen TECNOLUMEN-Produkten gemein ist eine vollendete Formensprache die unabhängig von Trends gefragt ist. Neue Produkte werden dann in das Sortiment aufgenommen wenn sie diesem nachhaltigen Designanspruch gerecht werden. Zwar wird das Portfolio sorgfältig erweitert dabei bleiben die Klassiker aber verlässlich im Bestand – allen voran die WA 23 SW Wagenfeld-Leuchte. Sie war der Auslöser der Kunstsammler und Kaufmann Walter Schnepel 1980 dazu brachte TECNOLUMEN zu gründen. Von Wilhelm Wagenfeld persönlich erhielt er die Lizenz die berühmte Leuchte herzustellen. Und so ist es geblieben: Weltweit stellt nur TECNOLUMEN die lizensierte Re-Edition her. Jede Leuchte die das TECNOLUMEN-Zeichen trägt ist ein Original. Das Logo bürgt dafür dass Sie ein Design-Meisterstück in den Händen halten welches Sie lange begleiten wird.

Anbieter: designwebstore
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot
Wagenfeld WA 24 Licht Tecnolumen
419,58 € *
ggf. zzgl. Versand

WA 24: Fuß und Schaft vernickeltes Metall Die Tischleuchte WA 24 1924 entworfen von Wilhelm Wagenfeld wird häufig die Bauhaus Leuchte genannt. Das zeitlos schöne Original die Wagenfeld-Tischleuchte WA24 von Tecnolumen wird mit einem Fuß und einem Schaft aus vernickeltem Metall angeboten. Die Leuchten der einzigen urheberrechtlich geschützten und von Professor Wagenfeld autorisierten Reedition sind fortlaufend unter dem Boden nummeriert und tragen die Bauhaus und TECNOLUMEN ® Zeichen. Der „Bauhaus Leuchte“ wurde nachgewiesen dass Wagenfelds Leuchte ein Meisterwerk ist dass sowohl die Bauhaus Philosophie sowie TECNOLUMENs Hingabe für Bauhaus Design veranschaulicht. Wagenfeld war 24 Jahre alt als er als Geselle in der Bauhaus Werkstatt in Weimar aufgenommen wurde. Hier entwarf er das erste Modell dieser Leuchte nach einer von Maholy-Nagy gestellten Aufgabe. Wie Wagenfeld sagte sollten die Bauhaus-Entwürfe Industrieprodukte sein und auch so aussehen. Tatsächlich waren sie handgefertigt ... Und genau so wird die Wagenfeld Tischleuchte WA 24 jetzt nach Originalangaben in den Maßen und Material gefertigt. Sie folgt dem Gestaltungsleitsatz „Form folgt Funktion“ und gilt als Ikone des modernen Industriedesigns. Als herausragendes Exemplar des Produktdesigns der Moderne wurde sie in die Sammlung des Metropolitan Museum of Art in New York aufgenommen. Die Fassung der Wagenfeld Lampe wird speziell für Tecnolumen hergestellt und weist eine charakteristische Tülle für die Zugschnur auf welche aus einer schwarzen Schnur mit einem kleinen vernickelten Kügelchen am Ende besteht. Die Oberfläche der Leuchte ist wie das Original vernickelt (nicht verchromt) und bekommt mit der Zeit eine leicht gelbliche Patina. Alle Bauteile und die Leuchte selbst sind vom VDE typgeprüft und entsprechen den aktuellen einschlägigen Sicherheitsvorschriften. Dies wird auch durch entsprechende VDE-Schildchen und Aufkleber an jeder Leuchte dokumentiert. Die zeitlose Bauhaus-Leuchte eignet sich wunderbar als exklusives Geschenk und seit 1986 ist sie außerdem im Shop des Museum of Modern Art New York erhältlich. TECNOLUMEN ® produziert noch drei weitere verschiedene Versionen dieser Leuchte die WG 24 die WG 25 GL und die WA 23 SW alle authentische Entwürfe von Wagenfeld. Wir führen ausschließlich Original-Produkte. Jede Wagenfeld-Leuchte ist nummeriert und trägt das Logo „TECNOLUMEN Bauhaus“. Alle Metallteile sind hochwertig vernickelt. Der kreative Kopf hinter der WA 24 Leuchte ist der Designer "Wilhelm Wagenfeld" Wilhelm Wagenfeld (* 15.April 1900 in Bremen; † 28. Mai 1990 in Stuttgart) gilt als Pionier des europäischen Industriedesigns und einer der wichtigsten Designer für Glas- und Porzellanobjekte im 20. Jahrhundert. Wilhelm Wagenfeld absolvierte eine Ausbildung zum Technischen Zeichner bei dem Bremer Silberwarenhersteller Koch & Bergfeld und war anschließend selbstständig tätig. Später studierte er in der Metallwerkstatt am Bauhaus in Weimar wo er eine Ausbildung zum Silberschmied abschloss. Schließlich unterrichtete er auch am Bauhaus. Von 1928 bis 1930 war er Leiter der Metallwerkstatt. Nachdem sich das Bauhaus aufgelöst hatte arbeitete Wagenfeld mit renommierten Institutionen wie Schott Jena Rosenthal Braun und WMF zusammen. Wilhelm Wagenfeld nahm zudem verschiedene Lehraufträge und beratende Tätigkeiten an und wurde von der Staatlichen Kunsthochschule in Berlin zum Professor berufen. In Wagenfelds Arbeit stand immer der Nutzen für den späteren Käufer und nicht die Inszenierung des Designers im Mittelpunkt. Nur so erreichen seine Entwürfe eine überragende Langlebigkeit für die Industrie. Wagenfelds Design zeichnet sich durch zeitbeständige Gestaltung und zeitgemäße Funktionalität aus und war seinerzeit stilprägend. Einige seiner über 600 Entwürfe vorwiegend in Glas und Metall werden als sogenannter Design-Klassiker bis heute produziert. Viele Werke befinden sich in den Sammlungen namhafter Museen. Trotz einer vielschichtigen und erfolgreichen Karriere wird Wagenfeld noch immer vor allem mit der WA 24 Tischlampe - auch bekannt als Bauhaus-Lampe - identifiziert. Hersteller der WA 24 ist die Firma "Tecnolumen" Design-Geschichte mit Zukunft … Seit über 35 Jahren steht der Name TECNOLUMEN für Leuchten mit zeitlosem und charakterstarkem Design. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf Originalen aus der Zeit des Bauhaus – das macht TECNOLUMEN weltweit einzigartig. Zeitgenössische Leuchten die demselben funktionellen Gestaltungsgrundsatz folgen runden das Programm ab. In der Bremer Manufaktur entstehen Leuchten und Gebrauchsgegenstände die bereits Sammlerstücke sind oder das Potenzial haben es zu werden. Handwerkliche Sorgfalt hochwertige Materialien Originaltreue und Individualität machen die TECNOLUMEN Kollektion zu dem was sie ist: eine ausgesuchte Design-Kollektion. Egal ob es Ikonen der Designgeschichte sind oder zeitgenössische Entwürfe: allen TECNOLUMEN-Produkten gemein ist eine vollendete Formensprache die unabhängig von Trends gefragt ist. Neue Produkte werden dann in das Sortiment aufgenommen wenn sie diesem nachhaltigen Designanspruch gerecht werden. Zwar wird das Portfolio sorgfältig erweitert dabei bleiben die Klassiker aber verlässlich im Bestand – allen voran die WA 24 Wagenfeld-Leuchte. Sie war der Auslöser der Kunstsammler und Kaufmann Walter Schnepel 1980 dazu brachte TECNOLUMEN zu gründen. Von Wilhelm Wagenfeld persönlich erhielt er die Lizenz die berühmte Leuchte herzustellen. Und so ist es geblieben: Weltweit stellt nur TECNOLUMEN die lizensierte Re-Edition her. Jede Leuchte die das TECNOLUMEN-Zeichen trägt ist ein Original. Das Logo bürgt dafür dass Sie ein Design-Meisterstück in den Händen halten welches Sie lange begleiten wird.

Anbieter: designwebstore
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot
Wagenfeld WG 24 Licht Tecnolumen
448,88 € *
ggf. zzgl. Versand

WG 24: Fuß und Schaft aus Glas Die Tischleuchte WG 24 1924 entworfen von Wilhelm Wagenfeld wird häufig die Bauhaus Leuchte genannt. Das zeitlos schöne Original die Wagenfeld-Tischleuchte WG 24 von Tecnolumen wird mit einem Fuß und einem Schaft aus Glas angeboten. Die Leuchten der einzigen urheberrechtlich geschützten und von Professor Wagenfeld autorisierten Reedition sind fortlaufend unter dem Boden nummeriert und tragen die Bauhaus und TECNOLUMEN ® Zeichen. Der „Bauhaus Leuchte“ wurde nachgewiesen dass Wagenfelds Leuchte ein Meisterwerk ist dass sowohl die Bauhaus Philosophie sowie TECNOLUMENs Hingabe für Bauhaus Design veranschaulicht. Wagenfeld war 24 Jahre alt als er als Geselle in der Bauhaus Werkstatt in Weimar aufgenommen wurde. Hier entwarf er das erste Modell dieser Leuchte nach einer von Maholy-Nagy gestellten Aufgabe. Wie Wagenfeld sagte sollten die Bauhaus-Entwürfe Industrieprodukte sein und auch so aussehen. Tatsächlich waren sie handgefertigt ... Und genau so wird die Wagenfeld Tischleuchte WG 24 jetzt nach Originalangaben in den Maßen und Material gefertigt. Eine alte Zeichnung und eine Originalleuchte waren für diese Reproduktion verfügbar die uns ermöglichten die Original Maße und Proportionen zu entnehmen. Sie folgt dem Gestaltungsleitsatz „Form folgt Funktion“ und gilt als Ikone des modernen Industriedesigns. Als herausragendes Exemplar des Produktdesigns der Moderne wurde sie in die Sammlung des Metropolitan Museum of Art in New York aufgenommen. Die Fassung der Wagenfeld Lampe wird speziell für Tecnolumen hergestellt und weist eine charakteristische Tülle für die Zugschnur auf welche aus einer schwarzen Schnur mit einem kleinen vernickelten Kügelchen am Ende besteht. Bei dem Modell WG 24 wird das Kabel im Glasrohr durch ein vernickeltes Metallrohr geführt. Der transparente Schaft und Fuß sind aus Klarglas (kein Kunststoff). Alle Bauteile und die Leuchte selbst sind vom VDE typgeprüft und entsprechen den aktuellen einschlägigen Sicherheitsvorschriften. Dies wird auch durch entsprechende VDE-Schildchen und Aufkleber an jeder Leuchte dokumentiert. Die zeitlose Bauhaus-Leuchte eignet sich wunderbar als exklusives Geschenk und seit 1986 ist sie außerdem im Shop des Museum of Modern Art New York erhältlich. TECNOLUMEN ® produziert noch drei weitere verschiedene Versionen dieser Leuchte die WG 25 GL die WA 24 und die WA 23 SW alle authentische Entwürfe von Wagenfeld. Wir führen ausschließlich Original-Produkte. Jede Wagenfeld-Leuchte ist nummeriert und trägt das Logo „TECNOLUMEN Bauhaus“. Alle Metallteile sind hochwertig vernickelt. Der kreative Kopf hinter der WG 24 Leuchte ist der Designer "Wilhelm Wagenfeld" Wilhelm Wagenfeld (* 15.April 1900 in Bremen; † 28. Mai 1990 in Stuttgart) gilt als Pionier des europäischen Industriedesigns und einer der wichtigsten Designer für Glas- und Porzellanobjekte im 20. Jahrhundert. Wilhelm Wagenfeld absolvierte eine Ausbildung zum Technischen Zeichner bei dem Bremer Silberwarenhersteller Koch & Bergfeld und war anschließend selbstständig tätig. Später studierte er in der Metallwerkstatt am Bauhaus in Weimar wo er eine Ausbildung zum Silberschmied abschloss. Schließlich unterrichtete er auch am Bauhaus. Von 1928 bis 1930 war er Leiter der Metallwerkstatt. Nachdem sich das Bauhaus aufgelöst hatte arbeitete Wagenfeld mit renommierten Institutionen wie Schott Jena Rosenthal Braun und WMF zusammen. Wilhelm Wagenfeld nahm zudem verschiedene Lehraufträge und beratende Tätigkeiten an und wurde von der Staatlichen Kunsthochschule in Berlin zum Professor berufen. In Wagenfelds Arbeit stand immer der Nutzen für den späteren Käufer und nicht die Inszenierung des Designers im Mittelpunkt. Nur so erreichen seine Entwürfe eine überragende Langlebigkeit für die Industrie. Wagenfelds Design zeichnet sich durch zeitbeständige Gestaltung und zeitgemäße Funktionalität aus und war seinerzeit stilprägend. Einige seiner über 600 Entwürfe vorwiegend in Glas und Metall werden als sogenannter Design-Klassiker bis heute produziert. Viele Werke befinden sich in den Sammlungen namhafter Museen. Trotz einer vielschichtigen und erfolgreichen Karriere wird Wagenfeld noch immer vor allem mit der WG 24 Tischlampe - auch bekannt als Bauhaus-Lampe - identifiziert. Hersteller der WG 24 ist die Firma "Tecnolumen" Design-Geschichte mit Zukunft … Seit über 35 Jahren steht der Name TECNOLUMEN für Leuchten mit zeitlosem und charakterstarkem Design. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf Originalen aus der Zeit des Bauhaus – das macht TECNOLUMEN weltweit einzigartig. Zeitgenössische Leuchten die demselben funktionellen Gestaltungsgrundsatz folgen runden das Programm ab. In der Bremer Manufaktur entstehen Leuchten und Gebrauchsgegenstände die bereits Sammlerstücke sind oder das Potenzial haben es zu werden. Handwerkliche Sorgfalt hochwertige Materialien Originaltreue und Individualität machen die TECNOLUMEN Kollektion zu dem was sie ist: eine ausgesuchte Design-Kollektion. Egal ob es Ikonen der Designgeschichte sind oder zeitgenössische Entwürfe: allen TECNOLUMEN-Produkten gemein ist eine vollendete Formensprache die unabhängig von Trends gefragt ist. Neue Produkte werden dann in das Sortiment aufgenommen wenn sie diesem nachhaltigen Designanspruch gerecht werden. Zwar wird das Portfolio sorgfältig erweitert dabei bleiben die Klassiker aber verlässlich im Bestand – allen voran die WG 24 Wagenfeld-Leuchte. Sie war der Auslöser der Kunstsammler und Kaufmann Walter Schnepel 1980 dazu brachte TECNOLUMEN zu gründen. Von Wilhelm Wagenfeld persönlich erhielt er die Lizenz die berühmte Leuchte herzustellen. Und so ist es geblieben: Weltweit stellt nur TECNOLUMEN die lizensierte Re-Edition her. Jede Leuchte die das TECNOLUMEN-Zeichen trägt ist ein Original. Das Logo bürgt dafür dass Sie ein Design-Meisterstück in den Händen halten welches Sie lange begleiten wird.

Anbieter: designwebstore
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot
Wagenfeld WG 25 GL Licht Tecnolumen
448,88 € *
ggf. zzgl. Versand

WG 25 GL: Fuß aus Glas und Schaft aus vernickeltem Metall Die Tischleuchte WG 25 GL 1925 entworfen von Wilhelm Wagenfeld wird häufig die Bauhaus Leuchte genannt. Das zeitlos schöne Original die Wagenfeld-Tischleuchte WG 25 GL von Tecnolumen wird mit einem Fuß aus Glas und einem Schaft aus vernickeltem Metall angeboten. Die Leuchten der einzigen urheberrechtlich geschützten und von Professor Wagenfeld autorisierten Reedition sind fortlaufend unter dem Boden nummeriert und tragen die Bauhaus und TECNOLUMEN ® Zeichen. Der „Bauhaus Leuchte“ wurde nachgewiesen dass Wagenfelds Leuchte ein Meisterwerk ist dass sowohl die Bauhaus Philosophie sowie TECNOLUMENs Hingabe für Bauhaus Design veranschaulicht. Wagenfeld war 24 Jahre alt als er als Geselle in der Bauhaus Werkstatt in Weimar aufgenommen wurde. Hier entwarf er das erste Modell dieser Leuchte nach einer von Maholy-Nagy gestellten Aufgabe. Wie Wagenfeld sagte sollten die Bauhaus-Entwürfe Industrieprodukte sein und auch so aussehen. Tatsächlich waren sie handgefertigt ... Und genau so wird die Wagenfeld Tischleuchte WG 25 GL jetzt nach Originalangaben in den Maßen und Material gefertigt. Sie folgt dem Gestaltungsleitsatz „Form folgt Funktion“ und gilt als Ikone des modernen Industriedesigns. Als herausragendes Exemplar des Produktdesigns der Moderne wurde sie in die Sammlung des Metropolitan Museum of Art in New York aufgenommen. Die Fassung der Wagenfeld Lampe wird speziell für Tecnolumen hergestellt und weist eine charakteristische Tülle für die Zugschnur auf welche aus einer schwarzen Schnur mit einem kleinen vernickelten Kügelchen am Ende besteht. Die Oberfläche der Leuchte ist wie das Original vernickelt (nicht verchromt) und bekommt mit der Zeit eine leicht gelbliche Patina. Der transparente Fuß ist aus Klarglas (kein Kunststoff). Alle Bauteile und die Leuchte selbst sind vom VDE typgeprüft und entsprechen den aktuellen einschlägigen Sicherheitsvorschriften. Dies wird auch durch entsprechende VDE-Schildchen und Aufkleber an jeder Leuchte dokumentiert. Die zeitlose Bauhaus-Leuchte eignet sich wunderbar als exklusives Geschenk und seit 1986 ist sie außerdem im Shop des Museum of Modern Art New York erhältlich. TECNOLUMEN ® produziert noch drei weitere verschiedene Versionen dieser Leuchte die WG 24 die WA 24 und die WA 23 SW alle authentische Entwürfe von Wagenfeld. Wir führen ausschließlich Original-Produkte. Jede Wagenfeld-Leuchte ist nummeriert und trägt das Logo „TECNOLUMEN Bauhaus“. Alle Metallteile sind hochwertig vernickelt. Der kreative Kopf hinter der WG 25 GL Leuchte ist der Designer "Wilhelm Wagenfeld" Wilhelm Wagenfeld (* 15.April 1900 in Bremen; † 28. Mai 1990 in Stuttgart) gilt als Pionier des europäischen Industriedesigns und einer der wichtigsten Designer für Glas- und Porzellanobjekte im 20. Jahrhundert. Wilhelm Wagenfeld absolvierte eine Ausbildung zum Technischen Zeichner bei dem Bremer Silberwarenhersteller Koch & Bergfeld und war anschließend selbstständig tätig. Später studierte er in der Metallwerkstatt am Bauhaus in Weimar wo er eine Ausbildung zum Silberschmied abschloss. Schließlich unterrichtete er auch am Bauhaus. Von 1928 bis 1930 war er Leiter der Metallwerkstatt. Nachdem sich das Bauhaus aufgelöst hatte arbeitete Wagenfeld mit renommierten Institutionen wie Schott Jena Rosenthal Braun und WMF zusammen. Wilhelm Wagenfeld nahm zudem verschiedene Lehraufträge und beratende Tätigkeiten an und wurde von der Staatlichen Kunsthochschule in Berlin zum Professor berufen. In Wagenfelds Arbeit stand immer der Nutzen für den späteren Käufer und nicht die Inszenierung des Designers im Mittelpunkt. Nur so erreichen seine Entwürfe eine überragende Langlebigkeit für die Industrie. Wagenfelds Design zeichnet sich durch zeitbeständige Gestaltung und zeitgemäße Funktionalität aus und war seinerzeit stilprägend. Einige seiner über 600 Entwürfe vorwiegend in Glas und Metall werden als sogenannter Design-Klassiker bis heute produziert. Viele Werke befinden sich in den Sammlungen namhafter Museen. Trotz einer vielschichtigen und erfolgreichen Karriere wird Wagenfeld noch immer vor allem mit der WG 25 GL Tischlampe - auch bekannt als Bauhaus-Lampe - identifiziert. Hersteller der WG 25 GL ist die Firma "Tecnolumen" Design-Geschichte mit Zukunft … Seit über 35 Jahren steht der Name TECNOLUMEN für Leuchten mit zeitlosem und charakterstarkem Design. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf Originalen aus der Zeit des Bauhaus – das macht TECNOLUMEN weltweit einzigartig. Zeitgenössische Leuchten die demselben funktionellen Gestaltungsgrundsatz folgen runden das Programm ab. In der Bremer Manufaktur entstehen Leuchten und Gebrauchsgegenstände die bereits Sammlerstücke sind oder das Potenzial haben es zu werden. Handwerkliche Sorgfalt hochwertige Materialien Originaltreue und Individualität machen die TECNOLUMEN Kollektion zu dem was sie ist: eine ausgesuchte Design-Kollektion. Egal ob es Ikonen der Designgeschichte sind oder zeitgenössische Entwürfe: allen TECNOLUMEN-Produkten gemein ist eine vollendete Formensprache die unabhängig von Trends gefragt ist. Neue Produkte werden dann in das Sortiment aufgenommen wenn sie diesem nachhaltigen Designanspruch gerecht werden. Zwar wird das Portfolio sorgfältig erweitert dabei bleiben die Klassiker aber verlässlich im Bestand – allen voran die WG 25 GL Wagenfeld-Leuchte. Sie war der Auslöser der Kunstsammler und Kaufmann Walter Schnepel 1980 dazu brachte TECNOLUMEN zu gründen. Von Wilhelm Wagenfeld persönlich erhielt er die Lizenz die berühmte Leuchte herzustellen. Und so ist es geblieben: Weltweit stellt nur TECNOLUMEN die lizensierte Re-Edition her. Jede Leuchte die das TECNOLUMEN-Zeichen trägt ist ein Original. Das Logo bürgt dafür dass Sie ein Design-Meisterstück in den Händen halten welches Sie lange begleiten wird.

Anbieter: designwebstore
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot
Wagenfeld Tischleuchte Ersatzglas Licht Tecnolumen
121,91 € *
ggf. zzgl. Versand

WA 24: Fuß und Schaft vernickeltes Metall Die Tischleuchte WA 24 1924 entworfen von Wilhelm Wagenfeld wird häufig die Bauhaus Leuchte genannt. Das zeitlos schöne Original die Wagenfeld-Tischleuchte WA24 von Tecnolumen wird mit einem Fuß und einem Schaft aus vernickeltem Metall angeboten. Die Leuchten der einzigen urheberrechtlich geschützten und von Professor Wagenfeld autorisierten Reedition sind fortlaufend unter dem Boden nummeriert und tragen die Bauhaus und TECNOLUMEN ® Zeichen. Der „Bauhaus Leuchte“ wurde nachgewiesen dass Wagenfelds Leuchte ein Meisterwerk ist dass sowohl die Bauhaus Philosophie sowie TECNOLUMENs Hingabe für Bauhaus Design veranschaulicht. Wagenfeld war 24 Jahre alt als er als Geselle in der Bauhaus Werkstatt in Weimar aufgenommen wurde. Hier entwarf er das erste Modell dieser Leuchte nach einer von Maholy-Nagy gestellten Aufgabe. Wie Wagenfeld sagte sollten die Bauhaus-Entwürfe Industrieprodukte sein und auch so aussehen. Tatsächlich waren sie handgefertigt ... Und genau so wird die Wagenfeld Tischleuchte WA 24 jetzt nach Originalangaben in den Maßen und Material gefertigt. Sie folgt dem Gestaltungsleitsatz „Form folgt Funktion“ und gilt als Ikone des modernen Industriedesigns. Als herausragendes Exemplar des Produktdesigns der Moderne wurde sie in die Sammlung des Metropolitan Museum of Art in New York aufgenommen. Die Fassung der Wagenfeld Lampe wird speziell für Tecnolumen hergestellt und weist eine charakteristische Tülle für die Zugschnur auf welche aus einer schwarzen Schnur mit einem kleinen vernickelten Kügelchen am Ende besteht. Die Oberfläche der Leuchte ist wie das Original vernickelt (nicht verchromt) und bekommt mit der Zeit eine leicht gelbliche Patina. Alle Bauteile und die Leuchte selbst sind vom VDE typgeprüft und entsprechen den aktuellen einschlägigen Sicherheitsvorschriften. Dies wird auch durch entsprechende VDE-Schildchen und Aufkleber an jeder Leuchte dokumentiert. Die zeitlose Bauhaus-Leuchte eignet sich wunderbar als exklusives Geschenk und seit 1986 ist sie außerdem im Shop des Museum of Modern Art New York erhältlich. TECNOLUMEN ® produziert noch drei weitere verschiedene Versionen dieser Leuchte die WG 24 die WG 25 GL und die WA 23 SW alle authentische Entwürfe von Wagenfeld. Wir führen ausschließlich Original-Produkte. Jede Wagenfeld-Leuchte ist nummeriert und trägt das Logo „TECNOLUMEN Bauhaus“. Alle Metallteile sind hochwertig vernickelt. Der kreative Kopf hinter der WA 24 Leuchte ist der Designer "Wilhelm Wagenfeld" Wilhelm Wagenfeld (* 15.April 1900 in Bremen; † 28. Mai 1990 in Stuttgart) gilt als Pionier des europäischen Industriedesigns und einer der wichtigsten Designer für Glas- und Porzellanobjekte im 20. Jahrhundert. Wilhelm Wagenfeld absolvierte eine Ausbildung zum Technischen Zeichner bei dem Bremer Silberwarenhersteller Koch & Bergfeld und war anschließend selbstständig tätig. Später studierte er in der Metallwerkstatt am Bauhaus in Weimar wo er eine Ausbildung zum Silberschmied abschloss. Schließlich unterrichtete er auch am Bauhaus. Von 1928 bis 1930 war er Leiter der Metallwerkstatt. Nachdem sich das Bauhaus aufgelöst hatte arbeitete Wagenfeld mit renommierten Institutionen wie Schott Jena Rosenthal Braun und WMF zusammen. Wilhelm Wagenfeld nahm zudem verschiedene Lehraufträge und beratende Tätigkeiten an und wurde von der Staatlichen Kunsthochschule in Berlin zum Professor berufen. In Wagenfelds Arbeit stand immer der Nutzen für den späteren Käufer und nicht die Inszenierung des Designers im Mittelpunkt. Nur so erreichen seine Entwürfe eine überragende Langlebigkeit für die Industrie. Wagenfelds Design zeichnet sich durch zeitbeständige Gestaltung und zeitgemäße Funktionalität aus und war seinerzeit stilprägend. Einige seiner über 600 Entwürfe vorwiegend in Glas und Metall werden als sogenannter Design-Klassiker bis heute produziert. Viele Werke befinden sich in den Sammlungen namhafter Museen. Trotz einer vielschichtigen und erfolgreichen Karriere wird Wagenfeld noch immer vor allem mit der WA 24 Tischlampe - auch bekannt als Bauhaus-Lampe - identifiziert. Hersteller der WA 24 ist die Firma "Tecnolumen" Design-Geschichte mit Zukunft … Seit über 35 Jahren steht der Name TECNOLUMEN für Leuchten mit zeitlosem und charakterstarkem Design. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf Originalen aus der Zeit des Bauhaus – das macht TECNOLUMEN weltweit einzigartig. Zeitgenössische Leuchten die demselben funktionellen Gestaltungsgrundsatz folgen runden das Programm ab. In der Bremer Manufaktur entstehen Leuchten und Gebrauchsgegenstände die bereits Sammlerstücke sind oder das Potenzial haben es zu werden. Handwerkliche Sorgfalt hochwertige Materialien Originaltreue und Individualität machen die TECNOLUMEN Kollektion zu dem was sie ist: eine ausgesuchte Design-Kollektion. Egal ob es Ikonen der Designgeschichte sind oder zeitgenössische Entwürfe: allen TECNOLUMEN-Produkten gemein ist eine vollendete Formensprache die unabhängig von Trends gefragt ist. Neue Produkte werden dann in das Sortiment aufgenommen wenn sie diesem nachhaltigen Designanspruch gerecht werden. Zwar wird das Portfolio sorgfältig erweitert dabei bleiben die Klassiker aber verlässlich im Bestand – allen voran die WA 24 Wagenfeld-Leuchte. Sie war der Auslöser der Kunstsammler und Kaufmann Walter Schnepel 1980 dazu brachte TECNOLUMEN zu gründen. Von Wilhelm Wagenfeld persönlich erhielt er die Lizenz die berühmte Leuchte herzustellen. Und so ist es geblieben: Weltweit stellt nur TECNOLUMEN die lizensierte Re-Edition her. Jede Leuchte die das TECNOLUMEN-Zeichen trägt ist ein Original. Das Logo bürgt dafür dass Sie ein Design-Meisterstück in den Händen halten welches Sie lange begleiten wird.

Anbieter: designwebstore
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot